Cyberpunk 2077: Die Geschichte richtet sich an ein erwachsenes Publikum; Entropismus und Neokitsch

Pawel Sasko als Lead Quest Designer bei Cyberpunk 2077 sprach in einem Interview mit dem polnischen Radiosender "Polskie Radio" über die allgemeine Ausrichtung und die Geschichte des anstehenden Rollenspiels. Obgleich er sich zu spielerischen Details zurückhielt, machte er klar, dass sich die Story des Spiels ganz klar an Erwachsene richten würde.

Einer Zusammenfassung des Interviews auf Reddit ist zu entnehmen, dass sie bei CD Projekt Red eine filmähnliche Geschichte für ein erwachsenes Publikum erzählen wollen. Es sollen dabei Themen berührt werden, mit denen wir (auch) in unserer Zeit konfrontiert sind. Cyberpunk 2077 sei definitiv nicht für Kinder bestimmt, heißt es. Pawel Sasko sagte, dass in der heutigen Kultur oftmals versucht werde, schwierige Themen zu vermeiden. Sie wollen sich aber nicht davor scheuen, verspricht er. Seiner Ansicht nach sei das Spiel "vollgestopft" mit solchen schwierigen Themen. Vielmehr sollen die Spieler selbst zum Nachdenken angeregt werden und bei Entscheidungen selbst eine moralische Position beziehen. Das Spiel soll es ermöglichen, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Es soll außerdem nur selten eindeutige "Schwarz-Weiß-Situation" geben. Schon im Rahmen der E3 2019 gab es Berichte über die Hypersexualisierung in der Werbung als ein Thema (wir berichteten) und die Abstinenz eines Moralsystems. Stattdessen öffnet das Spiel die Tür zu mehr oder weniger "moralischem" Verhalten. Die Spieler können sich so verhalten, wie sie es für richtig oder angemessen halten (wir berichteten).

Das Hauptziel von V (spielbare Hauptfigur in Cyberpunk 2077) ist es, sich von den Fesseln von Night City zu befreien und irgendwo ein besseres Leben zu finden. Auch der "Unsterblichkeitschip" ist eng mit diesem Ziel verbunden ist, wodurch Johnny Silverhand (verkörpert von Keanu Reeves) zu einer Schlüsselfigur in der Hauptgeschichte wird. Die Beziehung zu ihm, die man im Laufe des Spiels aufbaut, soll laut Pawel Sasko das Ende des Spiels prägen.

Last but not least sind vier stilistisch sichtbare Gesellschaftsprägungen von Night City im Zuge der E3 2019 präsentiert worden. So werden Entropismus (Notwendigkeit über Stil: Armut an Mitteln und Ideen; Kampf gegen die Technologie und den unnachgiebigen Fortschritt), Kitsch (Stil über Substanz: Ausdruck eines längst verlorenen goldenen Zeitalters, das nicht vergessen werden kann), Neomilitarismus (Substanz und Stil: Kalt, scharf und modern - der Look globaler Konflikte und Unternehmen, die nach Macht streben) und Neokitsch (Stil und Substanz: Ausdruck von Eitelkeit, Luxus und Reichtum der Eliten) das Aussehen von Night City im Allgemeinen beeinflussen - nicht nur die Kleidung, sondern auch die Architektur der verschiedenen Stadtteile.

Weiter zur Bilderserie

https://www.4players.de/4playe…/Allgemein/Aktuelle_News/

    Teilen