Early Access - Interessante Neuerscheinungen mit Totally Accurate Battle Simulator, Deck of Ashes, Hotlap Heroes und mehr

Sammelkarten, Sammelkarten, Sammelarten: Wenn es einen Trend der letzten Jahre gibt, der neben Online-Diensten, Roguelikes, Survial & Co. meist unerwähnt bleibt, dann sind es Spiele, die sich in irgendeiner Form um das Sammeln von Karten drehen. Exemplarisch sollen daher drei Titel genannt sein, die in den vergangenen zwei Wochen in den Early Access auf Steam gestartet sind.

Da ist z.B. die ebenso verwunschene wie prozedural erstellte Fantasywelt aus Deck of Ashes, in der man nach überlebenswichtigen Ressourcen sucht, ein Lager ausbaut und Kartenkämpfe gegen finstere Unholde austrägt. In dem kostenlos spielbaren Kards verschlägt es Taktiker hingegen in den Zweiten Weltkrieg, wo man gegen andere Spieler oder die KI antritt. Bei Shards of Infinity handelt es sich schließlich um die Fortsetzung zu Ascension. Anders als im Vorgänger benötigt man diesmal allerdings kein VR-Headset, tritt aber erneut gegen Menschen oder Programmroutinen an.

Das ist euch alles zu theoretisch? Wie wäre es dann mit physikalisch… nun… „korrektem“ Chaos? In Totally Accurate Battle Simulator sollen eure Armeen feindliche Truppen schlagen, wofür ihr mit Speeren oder Steinen werft. Oder mit Menschen. Ob’s was für euch ist, entnehmt ihr vielleicht dem dazugehörigen Trailer. Gut 2.000 auf Steam spielende Personen empfinden die voll korrekte Physiksimulation jedenfalls als „sehr positiv“.

Weiter zum Video

Ähnlich verrückt und ähnlich korrekt, wenn auch auf eine ganz andere Art, geht es in Tiny Tanks zu, denn dort rasen Spielzeugpanzer über quadratische Spielfelder, um sich Kanonenkugeln um die Ketten zu knallen. Hoffentlich geht dabei der gegnerische Panzer kaputt, auf jeden Fall aber die Umgebung.

Apropos Multiplayer: Von welchem Kuchen Axiom Soccer ein Stück abschneiden soll, müssten wir vermutlich gar nicht erwähnen. Statt Autos schweben hier jedenfalls Drohnen übers futuristische Fußballfeld, um Bälle in Netze zu ballern. Das Ganze ist kostenlos spielbar – ob man auf diesem Weg dem Online-Hit Rocket League Konkurrenz machen kann?

[GUI_600SCREENSHOT(setid=85732,id=92586239,linktext=In Hotlap Heroes geben acht Spieler mit Gamepad, Tastatur oder Handy Gas.)]
Nein, obwohl man in Dharma Initiative: The Swan alle 108 Sekunden einen Code in einen altmodischen Computer eingeben muss, handelt es sich nicht um einen Lizenztitel. Im Gegensatz zum großen Vorbild kennt man den notwendigen Code hier allerdings nicht, sondern weiß nur von zwei Befehlen, mit denen man in die Einstellungen des Computers bzw. in die des Monitors gelangt. Alles andere muss man erst herausfinden – na, dann mal lost!

Und wo wir gerade bei Zeitreisen sind: Vielleicht traut ihr euch auch an die einfach gehaltene Städtebausimulation pepeizq's Cities heran oder in die Vogelperspektive von Hotlap Heroes, wo bis zu acht Chaoten vor einem Bildschirm mit Tastatur, Gamepad oder Handy um die Wette rasen. Drittes im Oldschool-Bunde ist der C64-grüne Nostalgie-Trip Shawy Adventures, zu dem es auf Steam sogar eine Demo gibt.

https://www.4players.de/4playe…/Allgemein/Aktuelle_News/