Epic Games: Eigener Spiele-Store angekündigt; Entwickler sollen 88 Prozent des Umsatzes erhalten

Epic Games hat einen eigenen, digitalen Spiele-Shop als Frontangriff auf Steam oder GOG angekündigt und wirbt damit, dass die Entwickler, die ihre Spiele im Epic Games Store anbieten, 88 Prozent des Umsatzes erhalten werden. Es gibt keine Stufen oder Schwellenwerte, heißt es in klarer Abgrenzung zur jüngsten Ankündigung bei Steam. Epic Games erhält somit zwölf Prozent des Umsatzes - und sollte das Spiel noch auf der Unreal Engine (ebenfalls von Epic Games) basieren, entfällt zugleich die fünfprozentige Provision für die Nutzung der Unreal Engine.

"In den letzten fünf Jahren haben wir Tools entwickelt, die es Epic ermöglichen, unsere Spiele direkt an die Spieler zu bringen. Wir haben den Epic Games Launcher auf PC und Mac im Zusammenspiel mit Fortnite und der Unreal Engine entwickelt, wir haben ein weltweites digitales Geschäftssystem aufgebaut, das Dutzende von Zahlungsmethoden unterstützt, und wir haben dank des Wachstums von Fortnite beträchtliche Größenvorteile erzielt", heißt es.

Der Epic Games Store soll im Laufe des Jahres 2019 mit ausgewählten Spielen auf PC und Mac starten. Später sollen Android und andere "offene Plattformen" folgen. Als Shop-Betreiber verspricht Epic Games einen direkten Draht zu den Spielern (News-Feed, Updates, Kontaktsystem etc.), Beziehungen zu "Content Creators" (YouTuber, Streamer etc.) und direkte Kontrolle über ihre Spieleseiten im Store. Auch Spiele, die auf anderen Engines (Unity) basieren, sollen willkommen sein.

[GUI_600SCREENSHOT(setid=85029,id=92578878,linktext=)]

http://www.4players.de/4player…/Allgemein/Aktuelle_News/